29.09.2016 Grandioses Saisonfinale beim DJMV

Am 24. und 25. September trafen sich die Crosser des DJMV zum letzten Mal in dieser Saison. Das große Saisonfinale fand wieder beim MSC Astoria Walldorf statt.

Die Fahrer trafen dort auf eine interessante und abwechslungsreiche ca. 1005m lange Sandstrecke mit vielen Sprüngen (alles Tables).  Durch den Stadioncharakter war diese Strecke besonders für die Zuschauer interessant.

In der kleinsten Klasse, den 50ern, ging Max-Werner Breuer diesmal nicht an den Start. Da er sich  beim letzten Rennen in Gablingen schon vorzeitig die Meisterschaft holen konnte, wollte er schon mal im letzten Rennen 65er Rennluft schnuppern. Aaron Kowatsch konnte sich in beiden Läufen den ersten Platz sichern und somit den Tagessieg einfahren. Rocco Sessler und Marco Stradinger folgten auf den Plätzen 2 und 3.

MX65 Start

Der Tagessieger in der MX 50 Klasse: Aaron Kowatsch

Paul Metz verletzte sich im Pflichttraining und konnte nicht bei den 65er Rennläufen starten. Auch für ihn war dies kein Drama, da er sich schon zwei Wochen vorher in Gablingen den Meistertitel sichern konnte. Noel Schmitt, DJMV Neueinsteiger, dominierte beide Läufe. Dahinter kam es aber zu spannenden Kämpfen im ersten Lauf zwischen Felix Schwartze und Gastfahrer Luca Röhner, bei dem Felix als Sieger hervorging. Im zweiten Lauf gab es dann wieder einen spannenden Zweikampf um Position 2, diesmal zwischen Philip Telzerow und Felix Schwartze. Allerdings zog diesmal Felix den Kürzeren und musste Philip den zweiten Platz überlassen. Bis zum Schluß kämpften Justin Roll und Jonas Wahl um Position 6. Jonas konnte diesen Kampf für sich entscheiden, was ihm schlussendlich auch den Vizemeistertitel brachte.

Bei 85er Junioren setzte sich im ersten Lauf Gastfahrer Noah Lieber beim Start durch. Viele Fahrer, darunter auch der vorzeitige Meister Colin Wohnhas, waren von einem Startcrash betroffen. Alle Fahrer konnten aber unverletzt das Rennen und die Verfolgung wieder aufnehmen. Colin kämpfte sich stetig nach vorne und konnte auf Noah aufschliessen. Dritter wurde Nick Wiegand. Den zweiten Lauf entschied Nick Wiegand vor Cevin Kröner und Nico Schmitt für sich.

Lukas Riedißer holte sich den Meistertitel in der 85ccm Klasse. Aber seine Konkurrenten Nico Baumgärtner, Malik Schoch und Loris Zimmermann sorgten dafür, dass er noch im letzten Rennen der Saison kämpfen musste. Zimmermann konnte sich durch einen perfekten zweiten Lauf den Tagessieg holen. Riedißer erklomm als zweiter das Podest gefolgt von Baumgärtner.

Auch bei den Ladies war die Familie Baumgärtner vertreten. Nina, die Zwillingsschwester von Nico Baumgärtner, konnte sich ebenfalls den dritten Platz in der Tageswertung holen – und das mit einer 85er. Gewonnen hat beide Läufe und damit den Tagessieg Gaststarterin Lisa Guerber, gefolgt von Anna-Lena Weinmann, die sich auch den Meistertitel 2016 holte.

Obwohl Paul Nuoffer beide Läufe der MX2 Junioren für sich verbuchen konnte, hatte dies keinen Einfluß auf die Meisterschaft. Henry Schönburg, der DJMV Meister 2016, und Nuoffer kämpften hart an der Spitze. Nuoffer konnte aber einen Sturz von Schönburg zu seinen Gunsten nutzen. Im zweiten Lauf kämpften Paul Nuoffer, Denis Widmayer, Ruben Schmid, Henry Schönburg und Lukas Frey um die Führungspositionen. Fahrfehler von Henry Schönburg und Lukas Frey sorgten dafür, daß der zweite Lauf wieder an Paul Nuoffer, gefolgt von Denis Widmayer und Ruben Schmid ging.
Keine Überraschung gab es in der MX2 Klasse. Klarer Meistertitel ging an Marco Fleissig, gefolgt von Marco König und Elias Stapel.

Noch hat Henry Schönburg bei den MX2 Junioren die Nase vorne…..

…. aber Paul Nuoffer nutzt die Chance!

MX1 Meister wurde Roland Diepold. Der sich auch in Walldorf den Tagessieg holte. Aber einfach hatte er es definitiv nicht. Obwohl sein großer Widersacher in dieser Saison, Benedikt Hauck, wegen beruflicher Weiterbildung nicht an den Start gehen konnte, wurde Diepold der Tagessieg nicht geschenkt. Kevin Winkle, nach langer Verletzungszeit wieder am Start, sorgte dafür, dass es zu atemberaubenden Zweikämpfen kam.

Mit diesem grandiosen Rennwochenende geht die Saison 2016 zu Ende. Die DJMVler werden sich am 5. November 2016 aber noch einmal treffen um die diesjährigen Meister zu feiern.

DJMV Meister 2016
MX 50: Max-Werner Breuer
MX 65: Paul Metz
MX 85 Jun.: Collin Wohnhas
MX 85: Lukas Riedißer
MX 2 Jun.: Henry Schönburg
MX 2: Marco Fleissig
MX 1: Roland Diepold
MX Sen 1: Günter Schönburg
MX Sen 2: Christian Lehmann
MX Ladies: Anna-Lena Weinmann

Fotos: Dieter Lichtblau Text: Silke Weiß / Johanna Fuchs

 

 

Copyright by Deutscher Jugend Motocross Verband e.V.