27.06.2017 DJMV NEWS: Enter Sandman in Fischbach

Endlich war der DJMV wieder auf einer Sandstrecke unterwegs. Da Sand bekanntlich Geschmackssache ist, kam jeder anders damit zurecht und alle Rennen waren sehr spannend. In der MX1 Klasse setzte sich Roland Diepold in beiden Läufen durch. Domenico Felici glich seinen ersten Lauf aus und beendet den Tag auf Rang fünf. Christian Blessing gewohnt Zweiter.  

Marco Fleissig war Erster in der MX2 Klasse. Eric Schönburg jedoch an ihm dran. Ein Fehler von Eric machte es Elias Stapel möglich vorbei zu gehen. Dieser sicherte sich schließlich den zweiten Rang vor Eric.

Thilo Kiene dominierte wieder einmal verlässlich die Senioren vor Alexander Kolb und Matthias John. Alexander Kolb ist im Zweiten Lauf jedoch abgeschlagen und muss sich so am Ende mit einem sechsten Platz zufriedengeben. Rainer Schönecker zwischenzeitlich Zweiter, hielt seine Positionierung nicht, fuhr dennoch einen guten gesamt fünften Rang ein.
In der 50 ccm Klasse dominierte wieder einmal Rocco Sessler das Renngeschehen. Der Gaststarter Toni Ziemer aus der Schweiz ließ jedoch nicht locker und fuhr am Ende des Tages auf den 2. Platz. P3 ging an Sandy Krüger.

Der Sieg der MX65 sicherte sich Felix Schwartze. Felix Frey schien mehrmals Probleme zu haben und fiel zurück. Der kleine Max-Werner Breuer zeigte eine super Leistung und beendete den Tag auf P3 hinter Lennox Deßloch.

MX85 Junioren, die jüngste Klasse welche die gesamte Strecke befuhr zeigte wie immer viel Ehrgeiz. Der sonst so souveräne Jona Katz musste sich jedoch seinem stärksten Konkurrenten Nathan Hebold geschlagen geben, der den Tagessieg für sich entschied. Erwähnenswert außerdem Vincenz Gross, der bereits in der ersten Runde stürzte, ans Ende des Fahrerfeldes rutschte und sich aber durch Biss dennoch P6 sicherte.

Die 85er Senioren sorgten für eine Menge Aufregung. Collin Wohnhas und die Strecke schienen zu verschmelzen und er fuhr das Rennen des Jahres. In einer unfassbaren Vorstellung ging er an Cevin Kröner vorbei, der wohl wie auch die Zuschauer und Kenner kurz stutzten. Auch im zweiten Lauf zeigte Collin eine fast beängstigend gute Vorstellung, stürzte jedoch eine Runde vor Schluss und verlor dadurch zwei Plätze, dennoch am Ende des Tages Zweiter. Malik Schoch und Valentin Stapel, ebenfalls gut unterwegs beendeten auf Grund eines technischen Defekt den Zweiten Lauf nicht. Damit schrumpfte ihre Chance auf eine Teilnahme an den CrossFinals.

Die MX2 Junioren wurden wieder einmal in den Bann des David Cherkasov gezogen. Sicher fuhr er in beiden Läufen vorneweg. Die wahren Kämpfe aber wurden zwischen Jonathan Winkler, Nico Meintl, Dennis Widmayer und Lukas Riedißer ausgetragen. Sie fuhren ein Kopf an Kopf Rennen, Lukas setzte sich am Ende des Tages auf P2 durch vor Dennis, Jonathan und Nico.

Anna-Lena Weinmann bei den Ladies hatte es sichtbar schwer im Sand. Während sie mit viel Kraft für den Gesamt vierten Platz kämpfte, gelangen Nina Baumgärtner zwei makellose Läufe direkt am Hinterrad von Chelsea Schmidt. Da ist wohl noch so manches zu erwarten.

Fotos: Johanna Fuchs

 

 

Copyright by Deutscher Jugend Motocross Verband e.V.