06.10.2014 Schon wieder ist eine Saison zu Ende !

Nachdem der 8. Lauf beim MC Windsberg, wie im vergangenen Jahr, dem Regen zum Opfer fiel, freuten sich alle auf den Saisonfinale beim MTC Flehingen. Dieses Jahr fand wieder als krönender Abschluss das Flutlichtrennen, zugunsten der Stiftung „wings for life – Stiftung für Rückenmarks-Forschung“, statt. Bevor es aber soweit war, standen am Samstag erst einmal einige Rennen auf dem Plan. Die MX 2 Senioren sind so zahlreich erschienen, dass man gleich mit einem Halbfinallauf beginnen musste. Joey Rock dominierte nicht nur das 1. Quali und das 1. Halbfinale sondern entschied auch den Finallauf für sich. Fabian Strobel reichte der 2. Platz um seinen Meistertitel sicher nach Hause zu fahren. Nico Vogt hieß der strahlende Dritte. Vogt, der in seinem 1. Jahr in der MX 2 Senioren mit seinem 3. Platz auch seinen 3. Platz in der Meisterschaft gesichert hat.

In der MX 1 Open war die Meisterschaft zwischen Frank Dechet und Benedikt Hauck noch nicht entschieden, und man durfte auf spannende Rennen hoffen. Obwohl sich dann Dechet in beiden
Läufen Hauck geschlagen geben musste, reichte Dechet Platz 3 und 2 um sich den Meistertitel zu holen. Bei den Senioren ging es ebenfalls noch um den Meistertitel zwischen Günter Schönburg und Matthias John. Schönburg setzte alles auf eine Karte, fuhr die schnellste Zeit im Quali, gewann beide Läufe, und wurde Tagessieger in der MX Senioren. An diesem Tag reichten John die Platzierungen 3 und 2 um sich den DJMV-Meistertitel  zu sichern.

Am Abend stand dann das große Highlight auf dem Programm: DAS FLUTLICHTRENNEN
Gestartet wurde in 3 verschiedenen Klassen: MX 2 Junioren, MX 2 Senioren und die MX 1 fuhren mit den Fahrern der MX Senioren zusammen.  Es waren drei hervorragende Rennen, auf der bestens ausgeleuchteten Strecke. Domenico Felici holte sich den Sieg in der MX 2 Junioren, vor Lars Sadtler und Dario Mlacak.  In der MX 2 Senioren konnte sich Joey Rock vor Fabian Strobel und Mathias Weissenrieder durchsetzen.
Kevin Winkle siegte vor Benedikt Hauck und Matthias John in der MX1/Senioren-Klasse. Nach der Siegerehrung heizte der DJ in der Bar noch einmal richtig ein. So konnte der Abend richtig gut ausklingen, bevor am nächsten Tag noch weitere wichtige Entscheidungen in der Meisterschaft anstanden.

Der Sonntag begann bei bestem Wetter und so standen den Finalläufen der Jugendklassen nichts im Wege. Nachdem alle ihr Pflichttraining absolviert hatten, ging es für die MX 85 Senioren als erstes ans Startgatter. Christopher Robert sicherte sich mit 2 Laufsiegen den Tagessieg vor Silas Muchenberger und Lucca Zimmermann und gleichzeitig seinen Meistertitel in der Klasse.  Die Cracks der MX 85 Junioren wollten es auch noch mal wissen und somit stand das nächste Halbfinale an.

Die Meisterschaft war noch nicht entschieden, und deshalb mussten Lasse Leben und Nico Baumgärtner  noch einmal richtig Gas geben. Am Ende gewann Nico Pawlitschko den Finallauf vor Lasse Leben und Lukas Riedißer.  Die Punkte für Platz 4 reichten Nico Baumgärtner um sich über den Meistertitel in diesem Jahr zu freuen. In der MX 65 stand der Meister vor dem letzten Lauf mit Nick Wiegand schon fest. Das hinderte Wiegand aber nicht daran, noch einmal richtig Dampf zu machen.

Wiegand gewann beide Läufe souverän vor Collin Wohnhas und Jona Katz. Bei den Jüngsten der MX 50 fehlte der Meisterschaftsführende Lukas Paul verletzungsbedingt und seine Verfolger stürzten sich in die Verfolgungsjagd. Zum Schluss konnte keiner Lukas Paul einholen, aber alle Piloten fuhren 2 tolle Rennen. Leon Stradinger freute sich mit 2 Laufsiegen über den Tagessieg vor Robin Dambach und Felix Schwartze. Die MX 2 Junioren hatten ihren Meister in Domenico Felici schon vor diesem Wochenende gefunden. Trotz allem zeigten die Piloten tolle Rennen und  harte Zweikämpfe. Am Ende hieß der Tagessieger Cino Peter vor Domenico Felici und Lars Sadtler. In der Klasse der MX Ladies stand die Meisterin Anna-Lena Weinmann ebenfalls fest. Doch das hielt die Ladies nicht ab, noch mal alles zu geben.  Janina Lehmann holte sich souverän den Tagessieg vor Anna-Lena Weinmann. Celine Abel stieg im letzten Rennen noch von der MX 85  in die Ladies-Klasse auf und fuhr einen tollen 3. Platz in der Tageswertung heraus. Die MX-TL-Open beendeten das finale Wochenende in Flehingen.  Joey Rock sicherte sich nach einem 2-1 Ergebnis den Tagessieg vor Tim Ebinger und Patrick Langanki. 

Nach diesem ereignisreichen Wochenende geht der DJMV in die wohlverdiente Winterpause. Am 22. November trifft sich der DJMV-Tross noch einmal, um seine diesjährigen Meister und alle in der Saison 2014 gestarteten Fahrer im gebührenden festlichen Rahmen bei der Meisterschaftsfeier zu ehren.

An dieser Stelle möchte sich der DJMV schon einmal recht herzlich bei seinen Sponsoren: MX Store, MX Attack/QAM Racingworld, all beneed Onlineshop-Benedikt Hauck, KTM Kosak, Triebwerk, MX Handel, Zehetner Sportwear, Suzuki Reinecke und der Firma Repsol  bedanken. Der Dank geht auch an die Vereine: MCC Frankenbach, MSC Niederwürzbach, MSC Betra, MSC Schopfheim, MSCW Schaafheim, MSC Eichenberg, MSC Fischbach, MC Windsberg und MTC Flehingen, die diese Rennsaison erst möglich gemacht haben.

Nicht zu vergessen, das gesamte Team des DJMV mit all seinen fleißigen Helfern, die immer für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen gesorgt haben. Außerdem wünscht der DJMV allen Fahrern, die leider vom Verletzungspech verfolgt wurden, gute Besserung und das sie schnell wieder fit werden.
Der DJMV sagt DANKE für dieses tolle Jahr, und freut sich darauf, mit Allen in die neue Saison 2015 zu starten. 

 

 

Copyright by Deutscher Jugend Motocross Verband e.V.