02.05.2019 DMSB und Deutscher Jugend Motocross Verband vereinbaren enge
Zusammenarbeit

Der DMSB und der Deutsche Jugend Motocross Verband e. V. (DJMV) haben sich auf eine grundlegende Zusammenarbeit verständigt. Bei der Kooperation steht unter anderem die Integration der DJMV-Championships in den Motocross-Clubsport im Fokus. Der DJMV trägt als neues Mitglied des DMSB-Trägervereins DMV alle DJMV-
Läufe nach der DMSB-Rahmenausschreibung für Clubsport-Wettbewerbe aus.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem DJMV und begrüße die Entscheidung, dass die Championship-Läufe nun im Motocross-Clubsport ausgetragen werden", sagte DMSB-Sportdirektor Michael Günther. "Damit sind die
Fahrer des DJMV im Fall der Fälle abgesichert. Denn mit dem Kauf einer DMSB-Lizenz schließen sie automatisch eine Grund-Unfallversicherung ab. Darüber hinaus stärkt diese Zusammenarbeit den Motocross-Sport und bietet für alle Beteiligten Synergie-Effekte."

Zugelassen für Clubsport-Veranstaltungen in Deutschland sind alle Teilnehmer, die im Besitz einer gültigen DMSB-Lizenz oder einer Race Card sind. Als Inhaber einer DMSB-Lizenz/Race Card profitieren die Fahrer des Deutschen Jugend Motocross Verbandes zugleich von dem besonderen Versicherungsschutz des DMSB.

 

 

Copyright by Deutscher Jugend Motocross Verband e.V.